Pflanzenschutz

Wintergerste
© Th. Paulke/LELF
Wintergerste
© Th. Paulke/LELF

Das Land Brandenburg ist Mitglied des bundesweiten Informationssystems Integrierte Pflanzenproduktion (ISIP). Dieses gemeinsame internetbasierte Beratungsportal der deutschen Landwirtschaftskammern und Bundesländer dient der unabhängigen und wissenschaftlich fundierten Beratung im Sinne einer umweltverträglichen Pflanzenproduktion. Im Land Brandenburg können Sie mit dem Bestellen der Warndienst-Hinweise im Abo einen persönlichen Zugang zu ISIP anfordern. Wenn Sie ISIP testen möchten, nutzen Sie bitte den kostenlosen Probezugang.

Das Land Brandenburg ist Mitglied des bundesweiten Informationssystems Integrierte Pflanzenproduktion (ISIP). Dieses gemeinsame internetbasierte Beratungsportal der deutschen Landwirtschaftskammern und Bundesländer dient der unabhängigen und wissenschaftlich fundierten Beratung im Sinne einer umweltverträglichen Pflanzenproduktion. Im Land Brandenburg können Sie mit dem Bestellen der Warndienst-Hinweise im Abo einen persönlichen Zugang zu ISIP anfordern. Wenn Sie ISIP testen möchten, nutzen Sie bitte den kostenlosen Probezugang.

Häufig gesuchte Themen:

  • Anzeige von gewerblicher Tätigkeit mit Pflanzenschutzmitteln

    Laut Pflanzenschutzgesetz muss eine amtliche Registrierung gewerblicher Unternehmen, die mit Pflanzenschutzmitteln handeln, zum Pflanzenschutzmitteleinsatz beraten oder Pflanzenschutzmittel für andere anwenden, erfolgen:

    Laut Pflanzenschutzgesetz muss eine amtliche Registrierung gewerblicher Unternehmen, die mit Pflanzenschutzmitteln handeln, zum Pflanzenschutzmitteleinsatz beraten oder Pflanzenschutzmittel für andere anwenden, erfolgen:

  • Ausnahmegenehmigungen

    Im Zusammenhang mit der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln können Ausnahmegenehmigungen zu folgenden Sachverhalten beantragt werden (Die Anträge werden derzeit überarbeitet und stehen demnächst wieder zur Verfügung.):

    Im Zusammenhang mit der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln können Ausnahmegenehmigungen zu folgenden Sachverhalten beantragt werden (Die Anträge werden derzeit überarbeitet und stehen demnächst wieder zur Verfügung.):

    Der Luftfahrzeugeinsatz zur Pflanzenschutzmittelausbringung ist grundsätzlich verboten. Ausnahmen sind nur möglich, wenn andere Verfahren der Ausbringung nicht durchführbar sind und wenn ohne diesen Einsatz unverhältnismäßig hohe Schäden eintreten würden.

    Der Luftfahrzeugeinsatz zur Pflanzenschutzmittelausbringung ist grundsätzlich verboten. Ausnahmen sind nur möglich, wenn andere Verfahren der Ausbringung nicht durchführbar sind und wenn ohne diesen Einsatz unverhältnismäßig hohe Schäden eintreten würden.

  • Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf KULAP-Flächen

    Grundsätzlich dürfen auf Grünlandflächen, die im KULAP-Programm angemeldet sind, keine chemischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Im Ausnahmefall kann die Erteilung von Genehmigungen zum Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln auf KULAP-Flächen bei den zuständigen Ämtern der Landkreise beantragt werden.

    Grundsätzlich dürfen auf Grünlandflächen, die im KULAP-Programm angemeldet sind, keine chemischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden. Im Ausnahmefall kann die Erteilung von Genehmigungen zum Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln auf KULAP-Flächen bei den zuständigen Ämtern der Landkreise beantragt werden.

  • Pflanzenschutzgeräte

    Maschinen und Geräte, mit denen Pflanzenschutzmittel ausgebracht werden, unterliegen einer gesetzlichen Kontrollpflicht im Abstand von drei Jahren (6 Kalenderhalbjahre). Die Prüfung und Vergabe der Prüfplakette erfolgt in den vom Pflanzenschutzdienst amtlich anerkannten Kontrollwerkstätten für Pflanzenschutzmaschinen und -geräte im Land Brandenburg.

    Maschinen und Geräte, mit denen Pflanzenschutzmittel ausgebracht werden, unterliegen einer gesetzlichen Kontrollpflicht im Abstand von drei Jahren (6 Kalenderhalbjahre). Die Prüfung und Vergabe der Prüfplakette erfolgt in den vom Pflanzenschutzdienst amtlich anerkannten Kontrollwerkstätten für Pflanzenschutzmaschinen und -geräte im Land Brandenburg.

    Bitte beachten Sie, dass die meisten Pflanzenschutzgeräte (zum Beispiel Gießwägen, Schlauchspritzen et cetera) bis auf die Schulter- und Rückengetragenen Geräte nach der neuen Geräteverordnung der Prüfpflicht unterliegen.

    Bitte beachten Sie, dass die meisten Pflanzenschutzgeräte (zum Beispiel Gießwägen, Schlauchspritzen et cetera) bis auf die Schulter- und Rückengetragenen Geräte nach der neuen Geräteverordnung der Prüfpflicht unterliegen.

  • Sachkunde im Pflanzenschutz

    Es werden Schulungen zu pflanzenschutzrechtlichen Aspekten für Händler, Berater sowie Anwender von Pflanzenschutzmitteln durchgeführt.

    Die Abnahme von Sachkundeprüfungen gemäß Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung für Anwender und Händler von Pflanzenschutzmitteln erfolgt zu verschiedenen Terminen.

    Als Nachweis der fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für die berufliche Anwendung oder das gewerbsmäßige in Verkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln, die Anleitung und Beaufsichtigung von nicht Sachkundigen oder die Beratung über den Pflanzenschutz gilt der Sachkundeausweis im Scheckkartenformat.

    Es werden Schulungen zu pflanzenschutzrechtlichen Aspekten für Händler, Berater sowie Anwender von Pflanzenschutzmitteln durchgeführt.

    Die Abnahme von Sachkundeprüfungen gemäß Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung für Anwender und Händler von Pflanzenschutzmitteln erfolgt zu verschiedenen Terminen.

    Als Nachweis der fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für die berufliche Anwendung oder das gewerbsmäßige in Verkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln, die Anleitung und Beaufsichtigung von nicht Sachkundigen oder die Beratung über den Pflanzenschutz gilt der Sachkundeausweis im Scheckkartenformat.

  • Themen und Berichte

    gestriegelter Acker
    © LELF

    Mechanische Unkrautbekämpfung im Ackerbau

    Seit einigen Jahren beschäftigt sich das LELF auch mit Alternativen bei der Unkrautbekämpfung. An der Prüfstation in Nuhnen kam in verschiedenen Kulturen der Striegel zum Einsatz und neu in diesem Jahr ein Hackgerät. Weiterlesen

    gestriegelter Acker
    © LELF

    Mechanische Unkrautbekämpfung im Ackerbau

    Seit einigen Jahren beschäftigt sich das LELF auch mit Alternativen bei der Unkrautbekämpfung. An der Prüfstation in Nuhnen kam in verschiedenen Kulturen der Striegel zum Einsatz und neu in diesem Jahr ein Hackgerät. Weiterlesen

    Schabefraß des Goldafter-Schmetterlings
    © B. Zimmer/LELF

    Larven des Goldafter-Schmetterlings können Baumbestände im öffentlichen Grün schädigen und Allergien auslösen

    Der Goldafter (Euproctis chryshorroea) ist ein wärme- und trockenheitsliebender Schmetterling, der sich – begünstigt durch die Klimaveränderungen – seit dem Jahr 2014 stark vermehrt und hohe Populationsdichten bildet. Auch dieses Jahr ist wieder mit einigen Schäden in Brandenburg zu rechnen. Zur Vermeidung von wiederholtem Kahlfraß sollten die Überwinterungsgespinste bis spätestens Anfang April aus den Kronen herausgeschnitten werden. Weiterlesen

    Schabefraß des Goldafter-Schmetterlings
    © B. Zimmer/LELF

    Larven des Goldafter-Schmetterlings können Baumbestände im öffentlichen Grün schädigen und Allergien auslösen

    Der Goldafter (Euproctis chryshorroea) ist ein wärme- und trockenheitsliebender Schmetterling, der sich – begünstigt durch die Klimaveränderungen – seit dem Jahr 2014 stark vermehrt und hohe Populationsdichten bildet. Auch dieses Jahr ist wieder mit einigen Schäden in Brandenburg zu rechnen. Zur Vermeidung von wiederholtem Kahlfraß sollten die Überwinterungsgespinste bis spätestens Anfang April aus den Kronen herausgeschnitten werden. Weiterlesen

    Prüfstation Nuhnen Blumen
    © LELF

    Neue Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung

    Am 7. September 2021 wurde die Fünfte Verordnung zur Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, die damit am 8. September 2021 in Kraft tritt. Weiterlesen

    Prüfstation Nuhnen Blumen
    © LELF

    Neue Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung

    Am 7. September 2021 wurde die Fünfte Verordnung zur Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, die damit am 8. September 2021 in Kraft tritt. Weiterlesen

    Kichererbse auf Hand
    © LELF

    Kichererbsen - eine Alternative für Brandenburger Landwirte?

    Seit vergangenem Jahr erreichen den Pflanzenschutzdienst vermehrt Anfragen zum Thema Kichererbsen. Unsere Landwirte suchen nach lohnenden alternativen Pflanzensorten, die gut an die örtlichen Bedingungen angepasst sind. Weiterlesen

    Kichererbse auf Hand
    © LELF

    Kichererbsen - eine Alternative für Brandenburger Landwirte?

    Seit vergangenem Jahr erreichen den Pflanzenschutzdienst vermehrt Anfragen zum Thema Kichererbsen. Unsere Landwirte suchen nach lohnenden alternativen Pflanzensorten, die gut an die örtlichen Bedingungen angepasst sind. Weiterlesen

    Mit Ambrosia verunkrauteter Sonnenblumenschlag
    © LELF

    Allergieauslösendes Unkraut Ambrosia

    Gemeinhin als „Ambrosia“ werden aus Nordamerika stammende Unkräuter aus der Gattung der Traubenkräuter bezeichnet, die ungewollt als Neophyten in viele Teile der Welt verschleppt wurden. Vor allem seit den 2000-er Jahren werden sie zunehmend auch in Deutschland beobachtet. Weiterlesen

    Mit Ambrosia verunkrauteter Sonnenblumenschlag
    © LELF

    Allergieauslösendes Unkraut Ambrosia

    Gemeinhin als „Ambrosia“ werden aus Nordamerika stammende Unkräuter aus der Gattung der Traubenkräuter bezeichnet, die ungewollt als Neophyten in viele Teile der Welt verschleppt wurden. Vor allem seit den 2000-er Jahren werden sie zunehmend auch in Deutschland beobachtet. Weiterlesen

    Getreideaussaat auf der Prüfstation
    © LELF

    Rückblick auf das Versuchsjahr 2019/2020 an der Prüfstation Frankfurt (Oder)-Nuhnen

    Das Versuchsjahr 2019/2020 brachte einige Herausforderungen mit sich und überraschte am Ende der Saison doch sehr positiv. Weiterlesen

    Getreideaussaat auf der Prüfstation
    © LELF

    Rückblick auf das Versuchsjahr 2019/2020 an der Prüfstation Frankfurt (Oder)-Nuhnen

    Das Versuchsjahr 2019/2020 brachte einige Herausforderungen mit sich und überraschte am Ende der Saison doch sehr positiv. Weiterlesen

    Lindenwanze
    © B.Zimmer/LELF

    Die Lindenwanze – auffällig aber ungefährlich

    Linden als heimische Gehölze und Bienenweiden gehören zu den prägenden und auch bewährten Baumarten in unserem Straßenbild. Nun ist seit 2018 an vielen Linden im öffentlichen Grün Brandenburgs neben den bekannten Feuerwanzen auch eine auffällige, neozoische Wanzenart zu beobachten, die in den kommenden Herbst- und Wintermonaten sicherlich wieder durch ihre Ansammlungen sichtbar wird. Es handelt sich hierbei um die Lindenwanze. Weiterlesen

    Lindenwanze
    © B.Zimmer/LELF

    Die Lindenwanze – auffällig aber ungefährlich

    Linden als heimische Gehölze und Bienenweiden gehören zu den prägenden und auch bewährten Baumarten in unserem Straßenbild. Nun ist seit 2018 an vielen Linden im öffentlichen Grün Brandenburgs neben den bekannten Feuerwanzen auch eine auffällige, neozoische Wanzenart zu beobachten, die in den kommenden Herbst- und Wintermonaten sicherlich wieder durch ihre Ansammlungen sichtbar wird. Es handelt sich hierbei um die Lindenwanze. Weiterlesen

Nächste Termine:

TERMINE Weiterbildung im Pflanzenschutz

Datum
bis
Information
Aktuelle Termine zur Weiterbildung im Pflanzenschutz (Fortbildungsveranstaltungen, Online-Fortbildungen, Prüftermine der amtlich anerkannten Kontrollwerkstätten für Pflanzenschutz-Geräte, Sachkundelehrgänge Pflanzenschutz) finden Sie immer auf unseren ISIP-Seiten.


Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen