Saatenanerkennung

Weizen
Weizen
© Th. Paulke/LELF

Auf der Grundlage des Saatgutverkehrsgesetzes, der Saatgutverordnung, der Pflanzkartoffelverordnung, der Saatgutaufzeichnungsverordnung, der Erhaltungssortenverordnung und des Düngemittelgesetzes ist die Saatenanerkennung zuständig für:

  • die Anerkennung von Saat- und Pflanzgut,
  • die Durchführung der Feldbestandsprüfung,
  • die Beschaffenheitsprüfung von Saatgut,
  • die Saatgutverkehrskontrolle,
  • die Probenahme zur Düngemittelverkehrskontrolle,
  • den Nachkontrollanbau von anerkannten Partien und
  • die Nachkontrolle von Standardsaatgut von Gemüse

in den Bundesländern Brandenburg und Berlin.

Im Rahmen der Anforderungen des Agrarstatistikgesetzes werden die Untersuchungen an Proben von Getreide und Raps zur Besonderen Ernteermittlung im Land Brandenburg durchgeführt.

Die Saatenanerkennung ist seit 1992 akkreditiertes Mitglied der Internationalen Vereinigung für Saatgutprüfung (ISTA). Der Samenprüfstelle obliegt die Probenahme, Saatgutprüfung und Ausstellung von ISTA Internationalen Untersuchungsberichten sowie OECD-Zertifikaten für den internationalen Saatguthandel.

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2011 wurden die in Wünsdorf ansässigen Fachgebiete Saatenanerkennung und Phytopathologische Spezialuntersuchungen zusammengelegt. Alle Aufgaben von beiden Fachgebieten werden weiter wahrgenommen.

Auf der Grundlage des Saatgutverkehrsgesetzes, der Saatgutverordnung, der Pflanzkartoffelverordnung, der Saatgutaufzeichnungsverordnung, der Erhaltungssortenverordnung und des Düngemittelgesetzes ist die Saatenanerkennung zuständig für:

  • die Anerkennung von Saat- und Pflanzgut,
  • die Durchführung der Feldbestandsprüfung,
  • die Beschaffenheitsprüfung von Saatgut,
  • die Saatgutverkehrskontrolle,
  • die Probenahme zur Düngemittelverkehrskontrolle,
  • den Nachkontrollanbau von anerkannten Partien und
  • die Nachkontrolle von Standardsaatgut von Gemüse

in den Bundesländern Brandenburg und Berlin.

Im Rahmen der Anforderungen des Agrarstatistikgesetzes werden die Untersuchungen an Proben von Getreide und Raps zur Besonderen Ernteermittlung im Land Brandenburg durchgeführt.

Die Saatenanerkennung ist seit 1992 akkreditiertes Mitglied der Internationalen Vereinigung für Saatgutprüfung (ISTA). Der Samenprüfstelle obliegt die Probenahme, Saatgutprüfung und Ausstellung von ISTA Internationalen Untersuchungsberichten sowie OECD-Zertifikaten für den internationalen Saatguthandel.

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2011 wurden die in Wünsdorf ansässigen Fachgebiete Saatenanerkennung und Phytopathologische Spezialuntersuchungen zusammengelegt. Alle Aufgaben von beiden Fachgebieten werden weiter wahrgenommen.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

Landwirtschaft
 

Kontakt

Abteilung 4 - Landwirtschaft
Abteilung:
Saatenanerkennung
Ansprechpartner:
Norbert Näther
E-Mail:
norbert.naether@­lelf.brandenburg.de
Telefon:
+49 33702 211 36 54
Fax:
+49 33702 211 36 51