Rinder
Rinder
© C. Franke/LVAT

Im Land Brandenburg, mit seinen ertragsschwachen Ackerböden und den ausgedehnten Grünlandarealen, hat die Rinderzucht und -haltung eine lange Tradition. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich neben der Milchviehhaltung auch die Fleischrindhaltung etabliert und kontinuierlich erweitert. Heute zählt das Land Brandenburg zu den Bundesländern mit dem größten Fleischrindkuhbestand, jede dritte Kuh im Land ist eine Mutterkuh.

So werden im Fachgebiet Fragen der Mutterkuhhaltung, der Rindermast und der Fleischrindzucht bearbeitet. Auf dem Gebiet der Milchviehzucht und -haltung werden keine spezifischen Untersuchungen mehr in Brandenburger Betrieben durchgeführt.

Im Land Brandenburg, mit seinen ertragsschwachen Ackerböden und den ausgedehnten Grünlandarealen, hat die Rinderzucht und -haltung eine lange Tradition. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich neben der Milchviehhaltung auch die Fleischrindhaltung etabliert und kontinuierlich erweitert. Heute zählt das Land Brandenburg zu den Bundesländern mit dem größten Fleischrindkuhbestand, jede dritte Kuh im Land ist eine Mutterkuh.

So werden im Fachgebiet Fragen der Mutterkuhhaltung, der Rindermast und der Fleischrindzucht bearbeitet. Auf dem Gebiet der Milchviehzucht und -haltung werden keine spezifischen Untersuchungen mehr in Brandenburger Betrieben durchgeführt.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

Landwirtschaft
 

Kontakte

Abteilung 4 - Landwirtschaft
Abteilung:
Prüfstation Groß Kreutz
Ansprechpartner:
Ulrike Drews
E-Mail:
ulrike.drews@­lelf.brandenburg.de
Telefon:
+49 33207 530 42
Fax:
+49 331 27548 3989
Abteilung 4 - Landwirtschaft
Abteilung:
Tierzuchtrecht Rind / Sachverständigenwesen
Ansprechpartner:
Kathleen Münch
E-Mail:
kathleen.muench@­lelf.brandenburg.de
Telefon:
+49 33207 530 23
Fax:
+49 331 27548 3989