Hauptmenü

Rinder

Uckermärkerrinder auf der Weide
© U. Drews/LELF
Uckermärkerrinder auf der Weide
© U. Drews/LELF

Im Land Brandenburg, mit seinen ertragsschwachen Ackerböden und den ausgedehnten Grünlandarealen, hat die Rinderzucht und -haltung eine lange Tradition. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich neben der Milchviehhaltung auch die Fleischrindhaltung etabliert und kontinuierlich erweitert. Heute zählt das Land Brandenburg zu den Bundesländern mit dem größten Fleischrindkuhbestand, jede dritte Kuh im Land ist eine Mutterkuh.

So werden im Fachgebiet Fragen der Mutterkuhhaltung, der Rindermast und der Fleischrindzucht bearbeitet. Auf dem Gebiet der Milchviehzucht und -haltung werden keine spezifischen Untersuchungen mehr in Brandenburger Betrieben durchgeführt.

Im Land Brandenburg, mit seinen ertragsschwachen Ackerböden und den ausgedehnten Grünlandarealen, hat die Rinderzucht und -haltung eine lange Tradition. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich neben der Milchviehhaltung auch die Fleischrindhaltung etabliert und kontinuierlich erweitert. Heute zählt das Land Brandenburg zu den Bundesländern mit dem größten Fleischrindkuhbestand, jede dritte Kuh im Land ist eine Mutterkuh.

So werden im Fachgebiet Fragen der Mutterkuhhaltung, der Rindermast und der Fleischrindzucht bearbeitet. Auf dem Gebiet der Milchviehzucht und -haltung werden keine spezifischen Untersuchungen mehr in Brandenburger Betrieben durchgeführt.


Leistungsprüfungen Rind
© LELF

Zweiter Prüfdurchgang des Einstallungsjahrganges 2019 hat am 14. Mai 2020 die Eigenleistungsprüfung in Groß Kreutz abgeschlossen

Im Auftrag des Landes Brandenburg betreibt die Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. in Groß Kreutz eine stationäre Eigenleistungsprüfung für Fleischrindbullen. Zweimal jährlich werden vorselektierte männliche Absetzkälber aus Brandenburger Zuchtbetrieben in einem Alter zwischen fünf und zehn Monaten angeliefert. Weiterlesen

Leistungsprüfungen Rind
© LELF

Zweiter Prüfdurchgang des Einstallungsjahrganges 2019 hat am 14. Mai 2020 die Eigenleistungsprüfung in Groß Kreutz abgeschlossen

Im Auftrag des Landes Brandenburg betreibt die Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. in Groß Kreutz eine stationäre Eigenleistungsprüfung für Fleischrindbullen. Zweimal jährlich werden vorselektierte männliche Absetzkälber aus Brandenburger Zuchtbetrieben in einem Alter zwischen fünf und zehn Monaten angeliefert. Weiterlesen

Kraftfutterautomat
© R. Gaudian

Effekte einer Getreidezufütterung bei Fleischrindkälbern während der Weideperiode

Die Wirtschaftlichkeit in der Mutterkuhhaltung kann nur über die Aufzucht eines Kalbes pro Kuh und Jahr – idealerweise gesund und gut entwickelt – gewährleistet werden. Dabei spielt die bedarfsgerechte Ernährung der Fleischrindherden eine wichtige Rolle. Im Mittelpunkt vieler Diskussionen steht immer wieder ein zusätzliches Angebot von Getreide für Kälber in Mutterkuhherden auf der Weide, um deren Wachstumsleistung zu optimieren. Weiterlesen

Kraftfutterautomat
© R. Gaudian

Effekte einer Getreidezufütterung bei Fleischrindkälbern während der Weideperiode

Die Wirtschaftlichkeit in der Mutterkuhhaltung kann nur über die Aufzucht eines Kalbes pro Kuh und Jahr – idealerweise gesund und gut entwickelt – gewährleistet werden. Dabei spielt die bedarfsgerechte Ernährung der Fleischrindherden eine wichtige Rolle. Im Mittelpunkt vieler Diskussionen steht immer wieder ein zusätzliches Angebot von Getreide für Kälber in Mutterkuhherden auf der Weide, um deren Wachstumsleistung zu optimieren. Weiterlesen

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen