Hauptmenü

Antrag elektronisch stellen

""
""

Hinweise zur elektronischen Antragstellung

Den jährlichen Agrarförderantrag/ELER-Antrag können Sie in der Region Berlin-Brandenburg nur noch elektronisch mit Hilfe der internetbasierten Web-Anwendung inet WebClient stellen (online). Der Datenbegleitschein muss ausgedruckt, handschriftlich unterschrieben und bis spätestens 17. Mai 2021 bei der zuständigen Bewilligungsbehörde (Landwirtschaftsamt des Kreises) eingereicht werden. Ohne gültige Nummer eines Betriebsinhabers (BNR-ZD) und eine ZID-PIN ist eine Anmeldung am inet WebClient und damit die Antragsbearbeitung im Verfahren des Länder Brandenburg und Berlin nicht möglich.

Den Link zur Webseite finden Sie unter "Weiterführende Informationen".

Technische Voraussetzungen für die Ausführung des inet WebClient und für die Teilnahme am Online-Verfahren:

  • mindestens: Internet-Zugang
  • empfohlen: DSL > 1.000 KBit (1MBit/s) und Flatrate
  • eine Betriebsnummer Zentrale InVekos-Datenbank (BNR-ZD) mit ZID-PIN zum Bearbeiten der Anträge
  • Systemanforderungen (PC, Notbook): mindestens 1 GB RAM, empfohlen 2 GB RAM (Betriebe mit mehr als 100 Parzellen 3 GB RAM, bei mehr als 250 Parzellen 4 GB RAM)
  • Monitor Auflösung: 1.024 x 768 oder höher
  • Betriebssysteme: Windows, Linux, MacOS
  • Internet Browser: generell werden der Microsoft Edge, Firefox und Chrome in den letzten beiden Versionen unterstützt
  • im Browser ist JavaScript für das Laden der Seite aktiviert
  • im Browser ist der Popup Blocker deaktiviert zum Drucken des Datenbegleitscheins und der Antragsdokumente
  • Drucker
  • Adobe Reader ab der Version 9.0 (http://get.adobe.com/de/reader) oder vergleichbares Programm zum Lesen von pdf-Dateien

Mit der bereitgestellten Antragssoftware kann- bis auf die Zeit der Umstellung auf einen neuen Antrag (Herbstantrag, Frühjahrsantrag) - generell ganzjährig gearbeitet werden. Informationen hierzu erhalten Sie als Neuigkeit unter www.agrarantrag-bb.de.

Bei fachlichen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Landwirtschaftsamt.

Hinweise zur elektronischen Antragstellung

Den jährlichen Agrarförderantrag/ELER-Antrag können Sie in der Region Berlin-Brandenburg nur noch elektronisch mit Hilfe der internetbasierten Web-Anwendung inet WebClient stellen (online). Der Datenbegleitschein muss ausgedruckt, handschriftlich unterschrieben und bis spätestens 17. Mai 2021 bei der zuständigen Bewilligungsbehörde (Landwirtschaftsamt des Kreises) eingereicht werden. Ohne gültige Nummer eines Betriebsinhabers (BNR-ZD) und eine ZID-PIN ist eine Anmeldung am inet WebClient und damit die Antragsbearbeitung im Verfahren des Länder Brandenburg und Berlin nicht möglich.

Den Link zur Webseite finden Sie unter "Weiterführende Informationen".

Technische Voraussetzungen für die Ausführung des inet WebClient und für die Teilnahme am Online-Verfahren:

  • mindestens: Internet-Zugang
  • empfohlen: DSL > 1.000 KBit (1MBit/s) und Flatrate
  • eine Betriebsnummer Zentrale InVekos-Datenbank (BNR-ZD) mit ZID-PIN zum Bearbeiten der Anträge
  • Systemanforderungen (PC, Notbook): mindestens 1 GB RAM, empfohlen 2 GB RAM (Betriebe mit mehr als 100 Parzellen 3 GB RAM, bei mehr als 250 Parzellen 4 GB RAM)
  • Monitor Auflösung: 1.024 x 768 oder höher
  • Betriebssysteme: Windows, Linux, MacOS
  • Internet Browser: generell werden der Microsoft Edge, Firefox und Chrome in den letzten beiden Versionen unterstützt
  • im Browser ist JavaScript für das Laden der Seite aktiviert
  • im Browser ist der Popup Blocker deaktiviert zum Drucken des Datenbegleitscheins und der Antragsdokumente
  • Drucker
  • Adobe Reader ab der Version 9.0 (http://get.adobe.com/de/reader) oder vergleichbares Programm zum Lesen von pdf-Dateien

Mit der bereitgestellten Antragssoftware kann- bis auf die Zeit der Umstellung auf einen neuen Antrag (Herbstantrag, Frühjahrsantrag) - generell ganzjährig gearbeitet werden. Informationen hierzu erhalten Sie als Neuigkeit unter www.agrarantrag-bb.de.

Bei fachlichen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Landwirtschaftsamt.

Hinweise zur elektronischen Antragsbearbeitung mit Beratern

Es besteht die Möglichkeit, dass der Antrag durch eine vom Antragsteller beauftragte Person (Berater) elektronisch bearbeitet wird.

Folgende Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein:

  1. Der Berater/die Beraterin hat selbst eine BNR-ZD inklusive PIN auf der Zentralen InVeKoS Datenbank (ZID).
  2. Die Berater-BNR wurde im elektronischen Antragsverfahren des Landes Brandenburg einmalig freigeschaltet.
  3. Die antragstellende Person hat für den Berater/die Beraterin eine Vollmacht auf der ZID eingerichtet.

Für die Voraussetzungen 1. und 2. finden Sie unter "Weiterführende Informationen" bei "Downloads" ein Stammdatenformular, welches Sie im Bedarfsfall ausgefüllt und unterschrieben per Fax zurücksenden können.

Auf dieser Grundlage können wir Sie für den Beraterzugang im Antragsprogramm freischalten und, falls noch nicht vorhanden, auch eine BNR-ZD einrichten. Die erforderliche PIN zur BNR-ZD erhalten Sie vom Landeskontrollverband Berlin-Brandenburg dann automatisch per Post an die angegebene Adresse.

Hinweise zum Formular:

  • Falls Sie schon eine Nummer auf der Zentralen InVeKoS Datenbank (ZID) haben, tragen Sie diese bitte in das entsprechende Feld ein.
    Ansonsten lassen Sie dieses Feld leer, dann erzeugen wir für Sie die benötigte Nummer.
  • Unter Punkt 1.3 können Sie angeben, dass Sie für Ihre Beraterfirma mehrere Zugänge benötigen.
    Wenn Sie dies ankreuzen, erhalten Sie die Möglichkeit, weitere Mitbenutzer zu Ihrer Beraternummer inklusive PIN zu erzeugen.

Für die Voraussetzung 3. kann die antragstellende Person auf der ZID selbst diese Vollmacht hinterlegen.
Hierfür verwenden Sie dort (https://www.hi-tier.de/HitCom/login.asp) den Menüpunkt „Selbstverwaltung von Vollmachten“.

Hinweise zur elektronischen Antragsbearbeitung mit Beratern

Es besteht die Möglichkeit, dass der Antrag durch eine vom Antragsteller beauftragte Person (Berater) elektronisch bearbeitet wird.

Folgende Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein:

  1. Der Berater/die Beraterin hat selbst eine BNR-ZD inklusive PIN auf der Zentralen InVeKoS Datenbank (ZID).
  2. Die Berater-BNR wurde im elektronischen Antragsverfahren des Landes Brandenburg einmalig freigeschaltet.
  3. Die antragstellende Person hat für den Berater/die Beraterin eine Vollmacht auf der ZID eingerichtet.

Für die Voraussetzungen 1. und 2. finden Sie unter "Weiterführende Informationen" bei "Downloads" ein Stammdatenformular, welches Sie im Bedarfsfall ausgefüllt und unterschrieben per Fax zurücksenden können.

Auf dieser Grundlage können wir Sie für den Beraterzugang im Antragsprogramm freischalten und, falls noch nicht vorhanden, auch eine BNR-ZD einrichten. Die erforderliche PIN zur BNR-ZD erhalten Sie vom Landeskontrollverband Berlin-Brandenburg dann automatisch per Post an die angegebene Adresse.

Hinweise zum Formular:

  • Falls Sie schon eine Nummer auf der Zentralen InVeKoS Datenbank (ZID) haben, tragen Sie diese bitte in das entsprechende Feld ein.
    Ansonsten lassen Sie dieses Feld leer, dann erzeugen wir für Sie die benötigte Nummer.
  • Unter Punkt 1.3 können Sie angeben, dass Sie für Ihre Beraterfirma mehrere Zugänge benötigen.
    Wenn Sie dies ankreuzen, erhalten Sie die Möglichkeit, weitere Mitbenutzer zu Ihrer Beraternummer inklusive PIN zu erzeugen.

Für die Voraussetzung 3. kann die antragstellende Person auf der ZID selbst diese Vollmacht hinterlegen.
Hierfür verwenden Sie dort (https://www.hi-tier.de/HitCom/login.asp) den Menüpunkt „Selbstverwaltung von Vollmachten“.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen