Fach- und Kontrollinformationssystem (FAKOL)

Gebäude Müllroser-Chaussee Hauptsitz LELF Frankfurt (Oder) © LELF

Das Landesamt präsentiert sich erstmals gemeinsam mit dem Ministerium des Innern des Landes Brandenburg auf der CeBit in Hannover in der Zeit vom 10.-14.03. 2014 in Halle 7 am Stand B 42. Vorgestellt wird als E-Government Projekt das Fach- und Kontrollinformationssystem (FAKOL).

Im Landesamt werden durch FAKOL viele bisher nebeneinander existierende Altdatenbanken in ein zentrales Verfahren eingebunden. Dazu gehören die Kontrolle von Pflanzenschutzmaßnahmen, die Prüfung von Sachverständigen im Pflanzenschutz, das Monitoring von Schaderregern, die Planung und Durchführung von Kontrollen in der Landwirtschaft, das Erteilen von Genehmigungen und Verboten im Umfeld der Schaderregerbekämpfung, die Dokumentation von Laboruntersuchungen, die Bewertung von Vorhaben nach Düngeverordnung und die Ausgabe von internen und externen Berichten, die unter anderem auch für die EU bestimmt sind.

Die Überwachung und Auswertung der vielfältigen Verwaltungsprozesse gehört ebenso zu den Aufgaben/Funktionalitäten des Systems, wie die Gebührenabrechnung geleisteter Tätigkeiten und erteilter Verwarnungen sowie die Ablage von erstellten Bescheiden im Dokumentenmanagementsystem. Durch ein einheitliches Datenmodell wird eine redundanzfreie Datenhaltung verbunden mit einer zentralen Bereitstellung der Daten und der zentralen Pflege der Anwendungen und Kataloge ermöglicht.

Es erfolgt eine strikte Trennung zwischen den Grundbausteinen Datenbankzugriff, Geschäftslogi und Benutzeroberfläche. Dadurch wird sicher gestellt, dass neue Komponenten reibungslos integriert werden und identische technische Abläufe für die Einbindung verschiedener Fachverfahren zum Einsatz kommen können. Als Herzstück der Datenbereitstellung wird der SQL- Server 2008 mit Reporting Services für servergestützte Berichterstellung eingesetzt.

Durch Einbindung vielfältiger Schnittstellen und Verknüpfungen wie zum Beispiel dem Formularserver des Landes Brandenburg und mit dem Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystem wird ein medienbruchfreies Arbeiten, wie beispielsweise im Antragswesen, ermöglicht.

Letzte Aktualisierung: 17.01.2017

Kontakt

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft
und Flurneuordnung
Frankfurt (Oder)

Abteilung Service und Fördermanagement
Controlling, Organisation und Informationstechnik S 1
Sabine Henschke

email: Sabine Henschke


Anlage

Faltblatt FAKOL

Kopplung des Fachinformationssystems FAKOL an das DMS/VBS VISkompakt. Artikel veröffentlicht in der Zeitschrift PDV-News, 07/2014 - Autorin: Sabine Henschke