Abteilung F - Förderung

""
""

Bewilligung

Das Landesamt unterstützt mit dem Referat Bewilligung an fünf Dienstsitzen Initiativen in den ländlichen Räumen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. Das Referat fördert mit EU-, Bundes- und Landesmitteln insbesondere Vorhaben zur Steigerung der Lebensqualität, zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen sowie zur Infrastruktur-Entwicklung in den ländlichen Gemeinden und Städten und begleitet 14 LEADER-Aktionsgruppen bei der Projektauswahl.

Die Mitarbeiter setzen verschiedene Förderrichtlinien um und unterstützen Anträge von natürlichen und juristischen Personen des privaten und des öffentlichen Rechts.

Anteilig gefördert werden vielfältige LEADER-Vorhaben zur Umsetzung von regionalen Entwicklungsstrategien, Projekte der Zusammenarbeit von Unternehmen bei der Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen, Vorhaben zur Förderung der ländlichen Berufsbildung, Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor Wolf- und Biberschäden, die Inanspruchnahme von Beratungsdienstleistungen und Investitionen von Teilnehmergemeinschaften in der Flurbereinigung und des Verbandes für Landentwicklung.

Über LEADER werden gefördert:

  • das Regionalmanagement,
  • Sensibilisierungs-, Schulungs- und Informationsvorhaben in den 14 LEADER-Regionen,
  • Kooperationen lokaler Aktionsgruppen,
  • Vorhaben zur Stärkung der regionalen Wirtschaft,
  • Sicherung von öffentlichen Einrichtungen der Grundversorgung,
  • Verbesserung der ländlichen Infrastruktur einschließlich der Freizeit- und Tourismusinfrastruktur,
  • Entwicklung der Dörfer und Erhalt des Kulturerbes,
  • Vorhaben zur energieeffizienten Versorgung öffentlich genutzter Gebäude mit Wärmeenergie,
  • kleinteilige lokale Initiativen.

Das Landesamt unterstützt mit dem Referat Bewilligung an fünf Dienstsitzen Initiativen in den ländlichen Räumen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. Das Referat fördert mit EU-, Bundes- und Landesmitteln insbesondere Vorhaben zur Steigerung der Lebensqualität, zum Erhalt und zur Schaffung von Arbeitsplätzen sowie zur Infrastruktur-Entwicklung in den ländlichen Gemeinden und Städten und begleitet 14 LEADER-Aktionsgruppen bei der Projektauswahl.

Die Mitarbeiter setzen verschiedene Förderrichtlinien um und unterstützen Anträge von natürlichen und juristischen Personen des privaten und des öffentlichen Rechts.

Anteilig gefördert werden vielfältige LEADER-Vorhaben zur Umsetzung von regionalen Entwicklungsstrategien, Projekte der Zusammenarbeit von Unternehmen bei der Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen, Vorhaben zur Förderung der ländlichen Berufsbildung, Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor Wolf- und Biberschäden, die Inanspruchnahme von Beratungsdienstleistungen und Investitionen von Teilnehmergemeinschaften in der Flurbereinigung und des Verbandes für Landentwicklung.

Über LEADER werden gefördert:

  • das Regionalmanagement,
  • Sensibilisierungs-, Schulungs- und Informationsvorhaben in den 14 LEADER-Regionen,
  • Kooperationen lokaler Aktionsgruppen,
  • Vorhaben zur Stärkung der regionalen Wirtschaft,
  • Sicherung von öffentlichen Einrichtungen der Grundversorgung,
  • Verbesserung der ländlichen Infrastruktur einschließlich der Freizeit- und Tourismusinfrastruktur,
  • Entwicklung der Dörfer und Erhalt des Kulturerbes,
  • Vorhaben zur energieeffizienten Versorgung öffentlich genutzter Gebäude mit Wärmeenergie,
  • kleinteilige lokale Initiativen.

Zentraler technischer Prüfdienst

Der Zentrale technische Prüfdienst (ZtP) vollzieht landesweite Kontrollen im Rahmen der EU-Agrarförderung für Brandenburg und Berlin. Er ist in die Abteilung Förderung des LELF als Referat F3 eingebunden. Das Referat untergliedert sich in drei Fachgebiete und hat 5 Standorte im Land Brandenburg. Dadurch wird ein effizienter Einsatz der Prüfer vor Ort gewährleistet.

Zu den Aufgaben des ZtP gehören:

  • Vor-Ort-Kontrollen (VOK) sämtlicher flächenbezogener Maßnahmen, die aus dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) finanziert werden
  • Cross-Compliance (CC)-Kontrollen
  • Vor-Ort-Kontrollen von investiven Fördermaßnahmen und Kontrollen der Zweckbindungsfristen (ExPost-Kontrollen) bei der Umsetzung von nicht flächenbezogenen und nicht tierbezogenen Maßnahmen, finanziert aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
  • Vor-Ort-Kontrollen und Verwendungsnachweisprüfungen im Rahmen der Gewährung von Beihilfen für das EU-Schulmilchprogramm und das Schulobstprogramm Land Brandenburg
  • Vor-Ort-Kontrollen der Erzeugerorganisationen im Rahmen der ordnungsgemäßen Anwendung der Verordnung (EU) 1308/2013 im Sektor Obst und Gemüse
  • Vor-Ort-Kontrollen im Rahmen der Gewährung von Beihilfen für Maßnahmen zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse

Der Zentrale technische Prüfdienst (ZtP) vollzieht landesweite Kontrollen im Rahmen der EU-Agrarförderung für Brandenburg und Berlin. Er ist in die Abteilung Förderung des LELF als Referat F3 eingebunden. Das Referat untergliedert sich in drei Fachgebiete und hat 5 Standorte im Land Brandenburg. Dadurch wird ein effizienter Einsatz der Prüfer vor Ort gewährleistet.

Zu den Aufgaben des ZtP gehören:

  • Vor-Ort-Kontrollen (VOK) sämtlicher flächenbezogener Maßnahmen, die aus dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) finanziert werden
  • Cross-Compliance (CC)-Kontrollen
  • Vor-Ort-Kontrollen von investiven Fördermaßnahmen und Kontrollen der Zweckbindungsfristen (ExPost-Kontrollen) bei der Umsetzung von nicht flächenbezogenen und nicht tierbezogenen Maßnahmen, finanziert aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
  • Vor-Ort-Kontrollen und Verwendungsnachweisprüfungen im Rahmen der Gewährung von Beihilfen für das EU-Schulmilchprogramm und das Schulobstprogramm Land Brandenburg
  • Vor-Ort-Kontrollen der Erzeugerorganisationen im Rahmen der ordnungsgemäßen Anwendung der Verordnung (EU) 1308/2013 im Sektor Obst und Gemüse
  • Vor-Ort-Kontrollen im Rahmen der Gewährung von Beihilfen für Maßnahmen zur Verbesserung der Erzeugungs- und Vermarktungsbedingungen für Bienenzuchterzeugnisse