Stressfreies Treiben von Rindern

Low Stress Stockmanship – Seminar für Mutterkuhhalter

| Uhr bis Uhr | Groß Kreutz (Havel)

Logo des Netzwerkes Fokus Tierwohl

„Jede Aktion vom Rinderhalter löst immer eine Reaktion bei den Tieren aus. Damit kommt es auf die Aktion im richtigen Moment an, wenn Sie die Tiere in eine bestimmte Richtung bewegen möchten. Bevor Sie zum Herdenführer werden, müssen Sie die ‚Spielregeln‘ der Tiere kennen, beherrschen und respektieren. Wer richtig mit Rindern kommuniziert, kann besser mit ihnen arbeiten. Machen Sie sich die Denkweise des Rindes bei der Arbeit mit ihnen zu Nutze.“ (Zitat: Ronald Rongen)

Die Low Stress Stockmanship-Methode kann Ihnen bei Ihrer täglichen beruflichen Aufgabe mit den Tieren helfen tiergerechter, effizienter und sicherer zu arbeiten. Deshalb seien Sie gern dabei, wenn Herr Rongen über die praktische Umsetzung dieser Methode referiert und in praktischen Übungen deren Umsetzung aufzeigt.

Zielgruppe:

  • Die Veranstaltung richtet sich an Tierhalter/-innen, tierbetreuende und interessierte Personen.

Programm:

  • 9:00 Uhr Begrüßung (Natalie Wagner, LELF Brandenburg)
  • 9:15 Uhr Bequem, sicher und effizient arbeiten mit Herdentieren (Ronald Rongen, Cowmunicator – LSSE – Belgien)
  • 10:45 Uhr Kaffeepause
  • 11:00 Uhr Low Stress Stockmanship: Wie funktioniert das bei meinen Mutterkühen und wie reagieren Kälber darauf? (Ronald Rongen)
  • 12.15 Uhr Mittagspause
  • 13.30 Uhr Praktische Demonstration mit der Mutterkuhherde der Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. (Ronald Rongen)
  • 15.30 Uhr Abschlusswort und Ende der Veranstaltung

Kosten:

  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Dieses Seminar wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur unter Einhaltung der 3G-Regelung möglich. Daher bitten wir Sie Ihren Nachweis der Impfung oder eines Genesenenstatus bereit zu halten. Sofern beides nicht vorhanden, bringen Sie bitte einen aktuellen Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) mit.
  • Zudem muss für den praktischen Teil eine aktuelle Tierseuchenfreiheitsbescheinigung vorgelegt werden! Bitte tragen Sie auf der Veranstaltung keine Kleidung und Schuhe, die zuvor mit Rindern in Kontakt kamen.

Anmeldung:

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 17 Personen begrenzt. Eine Anmeldung nach Rückmeldeschluss ist nur nach telefonischer Absprache möglich. Sollte die Nachfrage die Teilnehmerkapazität überschreiten, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.
  • Anmeldeschluss ist der 12. Juni 2022. Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an:

Link zur Anmeldung

Logo des Netzwerkes Fokus Tierwohl

„Jede Aktion vom Rinderhalter löst immer eine Reaktion bei den Tieren aus. Damit kommt es auf die Aktion im richtigen Moment an, wenn Sie die Tiere in eine bestimmte Richtung bewegen möchten. Bevor Sie zum Herdenführer werden, müssen Sie die ‚Spielregeln‘ der Tiere kennen, beherrschen und respektieren. Wer richtig mit Rindern kommuniziert, kann besser mit ihnen arbeiten. Machen Sie sich die Denkweise des Rindes bei der Arbeit mit ihnen zu Nutze.“ (Zitat: Ronald Rongen)

Die Low Stress Stockmanship-Methode kann Ihnen bei Ihrer täglichen beruflichen Aufgabe mit den Tieren helfen tiergerechter, effizienter und sicherer zu arbeiten. Deshalb seien Sie gern dabei, wenn Herr Rongen über die praktische Umsetzung dieser Methode referiert und in praktischen Übungen deren Umsetzung aufzeigt.

Zielgruppe:

  • Die Veranstaltung richtet sich an Tierhalter/-innen, tierbetreuende und interessierte Personen.

Programm:

  • 9:00 Uhr Begrüßung (Natalie Wagner, LELF Brandenburg)
  • 9:15 Uhr Bequem, sicher und effizient arbeiten mit Herdentieren (Ronald Rongen, Cowmunicator – LSSE – Belgien)
  • 10:45 Uhr Kaffeepause
  • 11:00 Uhr Low Stress Stockmanship: Wie funktioniert das bei meinen Mutterkühen und wie reagieren Kälber darauf? (Ronald Rongen)
  • 12.15 Uhr Mittagspause
  • 13.30 Uhr Praktische Demonstration mit der Mutterkuhherde der Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V. (Ronald Rongen)
  • 15.30 Uhr Abschlusswort und Ende der Veranstaltung

Kosten:

  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Dieses Seminar wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur unter Einhaltung der 3G-Regelung möglich. Daher bitten wir Sie Ihren Nachweis der Impfung oder eines Genesenenstatus bereit zu halten. Sofern beides nicht vorhanden, bringen Sie bitte einen aktuellen Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) mit.
  • Zudem muss für den praktischen Teil eine aktuelle Tierseuchenfreiheitsbescheinigung vorgelegt werden! Bitte tragen Sie auf der Veranstaltung keine Kleidung und Schuhe, die zuvor mit Rindern in Kontakt kamen.

Anmeldung:

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 17 Personen begrenzt. Eine Anmeldung nach Rückmeldeschluss ist nur nach telefonischer Absprache möglich. Sollte die Nachfrage die Teilnehmerkapazität überschreiten, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.
  • Anmeldeschluss ist der 12. Juni 2022. Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an:

Link zur Anmeldung

Datum
Ort
Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V., Neue Chaussee 6, 14550 Groß Kreutz (Havel)
Verantwortlich
Natalie Wagner , natalie.wagner@­lelf.brandenburg.de
Downloads
Datum
Ort
Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung e.V., Neue Chaussee 6, 14550 Groß Kreutz (Havel)
Verantwortlich
Natalie Wagner , natalie.wagner@­lelf.brandenburg.de
Downloads