Berufliche Bildung

© LELF

Die Berufliche Bildung nimmt die Aufgaben der Zuständigen Stelle und der Zuständigen Behörde für berufliche Bildung im Bereich Landwirtschaft und Hauswirtschaft gemäß Berufsbildungs-Gesetz (BBiG) wahr. Dazu gehören die Mitarbeiter im zentralen Referatssitz in Teltow sowie insgesamt zehn regional tätige Ausbildungsberater/innen.

 Die Schwerpunktaufgaben sind:

  • Anerkennung von Ausbildungsstätten
  • Anerkennung der fachlichen Eignung von Ausbildern
  • Überwachung und Kontrolle der Ausbildung in den Ausbildungsstätten
  • Führung des Verzeichnisses der eingetragenen Ausbildungsverträge
  • Organisation und Durchführung aller Prüfungen im Bereich der beruflichen Aus- und Fortbildung für die Land- und Hauswirtschaft
  • Beratung aller an der Ausbildung Beteiligten

Aktuelles zur Berufsausbildung

Corona-Pandemie - Absage der Prüfungen und Lehrgänge der Überbetrieblichen Ausbildung

02.04.2020

Die Zuständige Stelle für berufliche Bildung zur Ausbildung und den Prüfungsverfahren unter den Bedingungen der Corona-Pandemie

Überbetrieblichen Ausbildung

Bis auf Weiteres finden KEINE Lehrgänge der Überbetrieblichen Ausbildung statt.

Ankündigung Absage Überbetriebliche Ausbildung

Prüfungswesen

Mindestens bis zum 19. April 2020 finden KEINE Prüfungen statt!


Berufsausbildung

Am 29. November 2019 hat der Bundesrat dem Berufsbildungsmodernisierungsgesetz (BBiMoG) mit großer Mehrheit zugestimmt. Ziel der Novellierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) ist, die duale berufliche Bildung in Deutschland zu stärken.
Das Berufsbildungsgesetz ist zum 01. Januar 2020 in Kraft getreten.

1. Berufsausbildungsvertrag (Gültig ab 01. Januar 2020)

Berufsausbildungsvertrag mit Informationen zur Ausbildungsvergütung

1.1 Anlage Teilzeitausbildung

Anlage zum Berufsausbildungsvertrag

1.2 Anlagen Überbetriebliche Ausbildung

Die Überbetriebliche Ausbildung ergänzt und vertieft die im Betrieb und der Berufsschule erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.
Der Berufsbildungsausschuss beim LELF hat für die Ausbildung in den einzelnen Berufen die aufgeführten Lehrgänge der überbetrieblichen Ausbildung beschlossen.

2. Schriftlicher Ausbildungsnachweis

3. Pflanzenliste


Prüfungswesen

An einer Prüfung darf teilnehmen, wer von der Zuständigen Stelle für berufliche Bildung eine Zulassung erhalten hat. Die Zulassung erfolgt auf Grundlage der schriftlichen Anmeldung zur Prüfung unter Beachtung der Fristen und der Erfüllung der jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen nach Berufsbildungsgesetz (BBiG).

1. Termine

Bekanntmachung der Termine für die Anmeldung zu Prüfungen nach dem Berufsbildungsgesetz im Agrarbereich und in der Hauswirtschaft (Amtsblatt für Brandenburg - Nr. 8 vom 26. Februar 2020)

Termine der schriftlichen Prüfungen in der Berufsausbildung:

Termine Prüfungen Ferientermin
Sommerprüfung 2020 19.06.2020 25.06. bis 10.08.2020
Zwischenprüfung 2021 29.01.2021 01.02. bis 08.02.2021
Winterprüfung 2021 29.01.2021 01.02. bis 08.02.2021
Sommerprüfung 2021 18.06.2021 24.06. bis 09.08.2021
Zwischenprüfung 2022 28.01.2022 31.01. bis 07.02.2022
Winterprüfung 2022 28.01.2022 31.01. bis 07.02.2022
Sommerprüfung 2022 24.06.2022 07.07. bis 22.08.2022

2. Prüfungsgebühren

2.1 Hinweise zur Gebührenerhebung

Hinweise zur Gebührenerhebung

2.2 Erklärung für die Übernahme der Prüfungsgebühren

Kostenübernahmeerklärung Prüfungsgebühren

2.3 Gebühren ab 01.10.2019

Gebührenerhebung ab 01.10.2019

Erste Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Erhebung von Verwaltungsgebühren in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft sowie Jagd vom 17. September 2019 (Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II - Nr. 76 vom 26. September 2019)

3. Anträge und Formulare

3.1 Berufliche Abschlussprüfung nach § 37 Berufsbildungsgesetz (BBiG)

3.1.1 Antrag auf Zulassung zur Berufsabschlussprüfung nach § 37 BBiG


3.1.2    Anmeldung zur Wiederholungsprüfung zu 3.1.1


Letzte Aktualisierung: 03.04.2020