27. Meistertag der Grünen Berufe in Brandenburg erfolgreich durchgeführt

Meistertag 2019 Urkundenübergabe © LELF

Am 8. November 2019 fand in Potsdam der 27. Meistertag der Grünen Berufe in Potsdam statt. Traditionell werden an diesem Tag nicht nur die Meisterurkunden überreicht, sondern auch die besten Meister und ehemaligen Auszubildenden und ihre Ausbildungsbetriebe geehrt. In diesem Jahr konnten 21 Landwirtschaftsmeister, 11 Forstwirtschaftsmeister und 2 Pferdewirtschaftsmeister ihre Urkunden in Empfang nehmen. Wie hoch die Anforderungen innerhalb des mehrstufigen Meisterprüfungsverfahrens sind, verdeutlicht die Tatsache, dass lediglich 68 Prozent der angetretenen Prüflinge das Verfahren erfolgreich beenden konnten. Die Präsidentin betonte in Ihrer Festrede die Bedeutung der Meister für den Erhalt und die Weiterentwicklung der jeweiligen Berufsstände. Gleichzeitig wies sie aber darauf hin, dass die jetzige Anzahl der in den Prüfungsverfahren befindlichen Meisteranwärter zu gering ist, um die sich immer weiter auftuende Fachkräftelücke in den Grünen Berufen zu schließen.

Da ein funktionierendes Prüfungssystem ohne das Engagement der vielen freiwilligen Prüferinnen und Prüfer undenkbar wäre, ließ es sich das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) nicht nehmen, den jeweiligen Prüfungsausschussvorsitzenden herzlichst für ihre Arbeit zu danken.

Letzte Aktualisierung: 02.12.2019

Kontakt

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung
Teltow OT Ruhlsdorf

Berufliche Bildung

email an:
Berufliche-Bildung@lelf.brandenburg.de

Dr. Gernod Bilke
Tel: 03328 / 436 200
Fax: 03328 / 436 204


Im nachstehenden Link finden Sie eine Übersicht der regional zuständigen Ausbildungsberater