Pflanzenbautag 2016

Pflanzenbautag des Referates Ackerbau, Grünland am 29. November 2016 in Groß Kreutz – OT Götz

Maisfeld © LELF

Es ist bereits Tradition geworden, dass das LELF zum Jahresende über aktuelle Themen zum Pflanzenbau informiert. Am 29. November 2016 fand daher der diesjährige Pflanzenbautag im Zentrum für Gewerbeförderung in Groß Kreutz – Ortsteil Götz statt. Kernthemen der Veranstaltung bildeten die "Aktuellen Ergebnisse zum Maisanbau und zur Düngung".

Etwa 130 Landwirte, Berater sowie Mitarbeiter von Ämtern und Institutionen waren der Einladung des Referates 42, Ackerbau, Grünland gefolgt.

Nach der Begrüßung durch den Leiter der Abteilung Landwirtschaft des LELF, Herrn Dr. Jürgen Trilk, informierte im Vortragsteil zunächst die Leiterin des Referates 32 des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, Frau Irene Kirchner, über die Agrarförderung 2016 und bevorstehende Änderungen für das Jahr 2017.

Danach gab die Fachgebietsleiterin für pilzliche und tierische Schaderreger und das ISIP, Frau Stefania Kupfer, einen Überblick über das Schaderregerauftreten und den Pflanzenschutzmitteleinsatz im aktuellen Jahr beim Mais. Zur Thematik „Ergebnisse der Landessortenversuche Mais sowie Sortenempfehlungen zur Aussaat 2017“ referierte Herr Dr. Gert Barthelmes, Fachreferent Versuchswesen im Referat 42 – Ackerbau, Grünland des LELF.

Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit mit unseren benachbarten Bundesländern konnten als Tagungsreferenten Herr Dr. Michael Grunert vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie aus Nossen in Sachsen und Herr Hubert Schröter, Mitarbeiter der Thüringischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Jena, gewonnen werden.

Zur Umsetzung der sich noch in Novellierung befindlichen Düngeverordnung wird gemeinsam durch die Neuen Bundesländer ein Software-Programm für die Düngebedarfsermittlung erarbeitet. Die Programmierung erfolgt durch das Land Sachsen auf der Basis der dort bisher genutzten Software BEFU. Herr Dr. Grunert ist als Referent für Pflanzenbau unter anderem federführend dafür verantwortlich und stellte den aktuellen Entwicklungsstand des Programmes vor.

Das Tagungsprogramm rundete der Vortrag von Herr Schröter ab, der abschließend über die umfangreichen Ergebnisse und Erfahrungen zur Phosphordüngung aus Thüringer Feldversuchen berichtete.

Letzte Aktualisierung: 13.04.2017

Kontakt

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung
Paulinenaue

Ackerbau, Grünland
Dr. Frank Hertwig
email an: Frank Hertwig
Tel:  033237 / 848 101
Fax: 033237 / 848 100