Neun Jahre Bodenordnung im Schradenland

Brückeneinweihung Einweihung der neuen Brücke über die Pulsnitz bei Gröden © LELF
Auf der Grundlage des im Jahr 2014 genehmigten Wege- und Gewässerplanes wurden im Bodenordnungsverfahren Schraden II bereits der Weg 104 mit einer Länge von 1.850 Metern, die Entsiegelung eines ehemaligen Agrarflugplatzes und der Neubau einer Brücke über die Pulsnitz realisiert.
Am 9. November wurde die fertige Brücke in Anwesenheit der Agrarstaatssekretärin Carolin Schilde, des Landrates Christian Heinrich-Jaschinski und Wolfgang Simon von der MELI-Bau GmbH eingeweiht.
weiter

Schulobstprogramm Brandenburg 2017

Informationen zum Schulobstprogramm Brandenburg 2017

© Klicker-Pixelio.de
Achtung! Entsprechend einer Ausnahmegenehmigung des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft vom 05.12.2017 kann die Abrechnung der gekauften Äpfel nunmehr noch bis zum 15.12.2017 vorgenommen werden. Alle teilnehmenden Schulen, die den Termin 03.11. versäumt haben, können dies nun nachholen. weiter

Agrarförderanträge des Landes Brandenburg - KULAP-Antrag 2018

Für Landwirte, landwirtschaftliche Unternehmen und landwirtschaftliche Berater

Achtung! Der KULAP-Antrag ist bis zum 31.Dezember 2017 einzureichen. Bei Fragen zum Antrag wenden Sie sich bitte an das zuständige Amt für Landwirtschaft (AfL). Die Kontaktdaten finden Sie auf der nachfolgenden Seite rechts unter "Externe Links". weiter

Kunst, Kultur und Übernachtung in historischem Ambiente

Herrenhaus Rogäsen Herrenhaus © Karl & Marion Geyer
Die Gutsanlage Rogäsen liegt 20 Kilometer südöstlich von Brandenburg an der Havel und ist ein überregional bedeutsames Kulturerbe. Zusammen mit Herrenhaus, Park, ehemaligem Pferdestall und Gutsbedienstetenhaus ist die ursprüngliche Gutsanlage in ihrer historischen Ausprägung als Denkmal-Ensemble noch gut nachvollziehbar. weiter

30 Jahre Testanbau der Aprikosen der Mark Brandenburg

drei Aprikosen © LELF
Die Aprikosen verfügen wie jede andere Kulturpflanze über eine bestimmte ökologische Anbaubreite. Die Erweiterung des Anbaus auf Randgebiete oder Grenzstandorte, erfordert ein hohes kulturtechnisches know how und geeignetes genetisches Material. weiter

Tag des Schweinehalters 2017

© LELF
Den Tag des Schweinehalters am 27.09.2017 in der Heimvolksschule Seddiner See besuchten über 90 Landwirte. Die Vorträge beschäftigten sich mit den Erfahrungen im Umgang mit Bewegungsbuchten für säugende Sauen, Motivationen und Umsetzungen von Stallumbauten, biologischen und veterinärmedizinischen Grundlagen für Verhaltensstörungen und dem Umgang mit bestehenden Genehmigungen für Tierhaltungsanlagen. weiter

Aktuelle Informationen

Das LELF in Bildern ©LELF


_______________________________________________________________

  • Wir bitten um Beachtung! Sie erreichen uns derzeit nicht unter der angegebenen Faxnummer 2404. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit der Übermittlung von Informationen per E-Mail. Vielen Dank.


Kontakt

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung
Frankfurt (Oder)

Öffentlichkeitsarbeit
Bärbel Oesterreich
email an: Bärbel Oesterreich
Tel.: 0335 / 60676 2408
Fax: 0335 / 60676 2404

Wir bitten um Beachtung!

Sie erreichen uns zur Zeit nicht unter der angegebenen Faxnummer. Bitte nutzen Sie die Übermittlung von Informationen per E-Mail.

Vielen Dank.



Anlagen

  • Faltblatt LELF