Feldtag im Rahmen des LUPINEN-NETZWERKES

Lupinenbestand Sorten "Mirabor" und "Lila Baer" © LELF
Ganz im Sinne der BMEL-Eiweißpflanzenstrategie soll der Anbau von Lupinen in Deutschland eine flächenmäßige Ausweitung erfahren. Mit dem Start des bundesweiten „Modellhaften Demonstrations-netzwerks zu Anbau und Verwertung von Lupinen1)“ (kurz: LUPINEN-NETZWERK) im Oktober 2014 in Bonn, an dem sich ökologisch und konventionell wirtschaftende Betriebe aus den fünf Bundesländern MVKoord., BBLELF, NI, NRW und ST beteiligen, wurde ein wichtiges Element der Strategie umgesetzt.
Als einer von vier sog. Leuchtturmbetrieben in Brandenburg zeigte der konventionell wirtschaftende Betrieb Fläming-Farm eG in Grubo auf seinem ersten Projekt-Feldtag am 8. Juni 2016 den Best-Practice-Anbau von Blauer Süßlupine. weiter

Aktuelle Information zur Agrarförderung

NEU !

Information zu "Sanktionsfreien Änderungen von Antragsparzellen im Rahmen der Vorabprüfung (preCheck) 2016

Sanktionsfreie Änderungen von Antragsparzellen im Rahmen der Vorabprüfung (preCheck) 2016

Pflanzenschutz im Ackerbau und Grünland Ausgabe 2016

Pflanzenschutz im Ackerbau und Grünland Ausgabe 2016Pflanzenschutz im Ackerbau und Grünland Ausgabe 2016 ©LELF

Ab sofort kann die aktuelle Ausgabe der Broschüre "Pflanzenschutz im Ackerbau und Grünland  2016" für 12,50 Euro - Schutzgebühr - bestellt werden.

Die Bestellung kann per Mail oder Fax sowie auf dem Postweg unter Angabe der vollständigen Anschrift (abweichend, falls notwendig, die Rechnungsanschrift) aufgegeben werden.

Für Auskünfte und Informationen finden Sie in der Textbox auf der rechten Seite die Kontaktdaten.

Aktuell!

Ab sofort sind die Beschäftigten (Saatenanerkennung und Phytopathologie, Pflanzenschutzdienst) am Dienstort Wünsdorf über eine neue Telefonnummer erreichbar -  033702 211 36 und bisherige 2-stellige Endnummer

Sie finden die geänderte Telefonnummer auch auf den Fachseiten unter "Kontakt" in den rechten Textboxen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen des LELF

© Gerd Altmann / pixelio.de
Sie finden auf dieser Seite eine Übersicht der Veranstaltungen des Landesamtes. Gehen Sie dazu auf den nachstehenden ersten Link. Er führt Sie zum Bildungs- und Veranstaltungsangebot unseres Hauses. Ausgewiesen sind zudem auf dieser Seite die aktuell ... weiter

Vorsicht bei Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel

Blüten im Getreidefeld Blüten im Getreidefeld ©Dr. Klaus-Uwe Gerhardt-pixelio.de
Zur Vermeidung von Höchstmengenüberschreitungen im Honig sollte die Anwendung glyphosathaltiger Herbizide in blühende Pflanzenbestände vermieden werden! Die Anwendungsbestimmungen zur Sikkation sind konsequent zu beachten. weiter

Öffentliche Stellenausschreibungen

© Anton Porsche, pixelio.de
Das Landesamt sucht für die aufgelisteten Aufgabengebiete geeignete Beschäftigte. Interessierte werden gebeten, ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an die im jeweiligen Ausschreibungstext genannte Anschrift zu senden. weiter

Giftiges Jakobskreuzkraut auf Wiesen und Weiden

Pferdeweide mit Jakobskreuzkraut Pferdeweide mit Jakobskreuzkraut ©LELF
In den letzten Wochen fielen besonders an den Straßenrändern die gelben Blüten des giftigen Frühlingskreuzkrautes auf. Auf Wiesen und Weiden ist daneben nun häufiger das Jakobskreuzkraut, eine einheimische Pflanze, zu finden. Da die Pflanzen stark giftig sind, gilt für Flächen, die zur Futtererzeugung dienen, eine Null-Toleranz. weiter

Tierzuchtreport 2015 - Online

Tierzuchtreport Berichtsjahr 2015, Broschüre Tierzuchtreport 2015 ©W.Schulze, Dr.M.Jurkschat, B.Schroeder, HSZV
Der Tierzuchtreport des Landes Brandenburg Berichtsjahr 2015 erscheint wieder ausschließlich als Onlineversion. Die zum Download bereitstehende Broschüre gibt u.a. Auskunft über die Entwicklung der Tierbestände, aktuelle Ergebnisse aus den Leistungsprüfungen und den Zuchtwertschätzungen sowie zu den erfolgreichsten Züchtern aus nationalen und Brandenburger Leistungsvergleichen. weiter

Aktuelle Informationen

Das LELF in Bildern ©LELF


_____________________________________________________________ 


Kontakt

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung
Frankfurt (Oder)

Öffentlichkeitsarbeit
Bärbel Oesterreich
email an: Bärbel Oesterreich
Tel.: 0335 / 560 2408
Fax: 0335 / 560 2404



Anlagen